Fahrlehrerverband Hamburg e.V.

Das Informationsportal rund um die Verkehrssicherheit in Hamburg

Eine Plattform für Führerscheinbesitzer, Fahrschüler und Fahrlehrer

Der Straßenverkehr ist ein komplexes Gebilde. Es verlangt den Teilnehmenden viel ab. Geduld etwa, Verständnis, Reaktionsschnelligkeit und die nötigen Kenntnisse im Umgang damit. Sich ändernde und wachsende Verkehrsströme erfordern immer neue Regeln. Wer blickt da noch durch? Wir Fahrlehrer beispielsweise! Unser Wissen wollen wir nicht für uns behalten, im Gegenteil, es ist unser gesetzlicher Auftrag, es weiterzugeben.

Klicken Sie sich durch. Entdecken Sie die vielfältigen Informationen rund um den Straßenverkehr auf diesen Seiten. Geben Sie uns Anregungen, für zusätzliche Themen, die Sie interessieren und für diesen Internetauftritt geeignet sind.

Zur besseren Lesbarkeit haben wir in unseren Texten lediglich die männliche Form verwendet. Selbstverständlich sind auch alle weiblichen Geschlechts angesprochen.

Fahrschule gesucht?

Sie möchten den Führerschein erwerben und suchen dafür eine passende Fahrschule? Dann können wir Ihnen helfen. Geben Sie eine Postleitzahl ein...

Weiterlesen...

Begleitetes Fahren ab 17

Die Erfahrungen mit dem Begleiteten Fahren ab 17 sind auch in Deutschland durchweg positiv. Diese Art in den motorisierten Straßenverkehr einzusteigen hat dazu geführt, dass sich die Unfallzahlen...

Weiterlesen...

 

Führerscheinprüfung

Wer wird schon gerne geprüft? Aber ohne geht es nun einmal nicht. Es gibt eine Reihe von Kriterien,...

Weiterlesen...

Fahrausbildung

Die Fahrausbildung in Deutschland unterliegt einem gesetzlich geregelten Rahmen, der Fahrschülerausbildungs-Ordnung (FahrschAubO).

Das Ziel der Ausbildung ist die ...

Weiterlesen

Aufbauseminare für Fahranfänger

Ein angeordnetes Aufbauseminar sollten Sie nicht als Strafe, sondern als Hilfe ansehen.

Das Programm des Seminars umfasst ...

Weiterlesen...

  

Das Fahreignungsseminar (FES)

Sie haben Punkte in Flensburg? 

Bei einem Punktestand bis zu fünf Punkten können Sie durch die freiwillige Teilnahme an einem Fahreignungsseminar einen Punkt abbauen. Der sogenannte Punktetacho macht deutlich, ...

Weiterlesen...

Mitgliederbereich

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen und Materialien, die nur Mitgliedern des Fahrlehrerverbandes Hamburg e. V. zugänglich sind. Das ist eine Leistung, die wir aus den Mitgliedsbeiträgen finanzieren und Ihnen zur Verfügung stellen. Bitte halten ....

Weiterlesen...

 

Fortbildungen für Fahrlehrer

Eine Fortbildung zielt auf jene Qualifikationen, die bereits in der Ausbildung erworben wurden. Sie sollen erhalten, erweitert und der technischen Entwicklung angepasst werden. Für Fahrlehrer besteht auch aus diesem Grund eine gesetzlich...

Weiterlesen

 

 

Fahrlehrer werden

Die professionelle Fahrausbildung in Deutschland ist eine Errungenschaft, ohne die die Verkehrssicherheit auf unseren Straßen nicht zu gewährleisten wäre. Durch sie sind hohe Standards gesteckt, die ...

Weiterlesen...

Ausbildungshilfen

Wie viele Fahrstunden bis zum Abschluss der Ausbildung mit der anschließenden Prüfung benötigt werden, hängt individuell von dem Bewerber ab.

Jeder Mensch lernt anders. Je mehr Aufmerksamkeit der Fahrausbildung gewidmet werden kann, um so ...

Weiterlesen ...

Jedes Jahr sterben Menschen durch Handynutzung am Steuer. Sei nicht der Nächste!

Mit dieser knappen Botschaft - verpackt in einem schockierenden Internetvideo - macht N-JOY (dem jungen NDR Radio) auf ein Problem aufmerksam, das auf deutschen Straßen immer größer wird: 

Autofahrer, die sich durch das Lesen und Tippen auf dem Handy ablenken lassen und damit zum tödlichen Verkehrsrisiko werden. Hintergrund ist eine neue Studie der TU Braunschweig (Siehe: https://goo.gl/tACniY). 

Wenige Sekunden können tödlich sein. Dieses Video ist eine Warnung an alle, die während der Fahrt auf ihrem Smartphone rumspielen. Teilt es, ladet es runter, schickt es euren Freunden!

Die Theorieprüfung hat das Laufen gelernt!

Fragebogen waren gestern. Heute geht es mittlerweile bewegt zu, bei der Theorieprüfung. Mit 15 Sekunden andauernden Filmsequenzen wurde den starren Fragen Leben eingehaucht.

In jeder Theorieprüfung müssen, innerhalb der 20 Fragen im Grundstoff, zwei Film-Fragen beantwortet werden. Es handelt sich um Gefahrensituationen, die im Verlauf des Kurzfilms zu erkennen sind. Die Filme sind allesamt im Lehrmaterial enthalten, das von den Fahrschulen angeboten wird. 

Hier können Sie eine Muster-Theorieprüfung durchführen, die uns mit freundlicher Unterstützung von TÜV DEKRA arge tp 21 zur Verfügung gestellt wurde.

Filme sind mit einem Pfeil-Symbol gekennzeichnet. Jeder Film kann fünfmal angeschaut werden, bevor die Antwort auf zuvor nicht sichtbare Fragen gegeben werden muss. 

Auch ist mit dem Auswendiglernen von Bildern und den dazugehörigen Antworten Schluss, seit es die sogenannten „Mutterfragen“ gibt. Hier ein Beispiel:

Dies ist die sogenannte "Mutterfrage"
Gleiche Frage, andere Darstellung
... andere Darstellung
... andere Darstellung

Die Verkehrssituation ist immer identisch, nur die Umgebung, die Fahrzeuge oder die Fahrzeugfarben variieren. Merken? Fehlanzeige! Hier ist Wissen gefragt.

Falschantworten werden, je nach Bedeutung für die Verkehrssicherheit, den Umweltschutz und die Energieeinsparung, mit 2 - 5 Punkten bewertet. Durchgefallen ist derjenige, der 10 Punkte überschreitet, es sei denn, es werden zwei Fragen falsch beantwortet, die mit jeweils fünf Punkten bewertet werden.

Bei einer guten Vorbereitung kann man beruhigt ins Rennen gehen. Dabei sei von einem Lernen ausschließlich über selbst zusammengestellte Medien, bspw. aus dem Internet dringend abzuraten. Keine freie Software kann so aktuell sein, wie das Lehrmaterial, was über die Fahrschulen bezogen wird. Merke: Aktualität kostet Geld! Immer wenn neue Fragen entwickelt werden, und das passiert gerade in letzter Zeit häufiger, immer dann muss auch das Lehrmaterial eine Anpassung erfahren. Das wiederum können geschulte Fachleute am Besten, da sie sich immer auf dem Laufenden halten. Das ist deren Job.